Seminare in der Bayerischen Genossenschaftsakademie Beilngries

Bericht vom 2. Seminar - Präsenzseminar 2

von Lisa, Katharina, Maximilian und Denis

Am Sonntag, den 22.02.2015 haben uns wir, die Azubis vom 3. Ausbildungsjahr, auf den Weg nach Beilngries gemacht. Wer Beilngries nicht kennt, das ist ca. 1 Stunde von Regensburg entfernt.

Da es bereits unser zweites Seminar war, war die Anspannung auf das, was uns erwartet, nicht mehr allzu groß. Die Akademie Bayerischer Genossenschaften gibt Auszubildenden sowie ausgelernten Bankmitarbeitern die Möglichkeit, sich noch mehr Fachwissen anzueignen.

Der Unterricht startete jeden Tag um 08:00 Uhr und endete ca. zwischen 16:30 Uhr und 17:00 Uhr. Auch in diesem Jahr hatten wir wieder viel Glück mit unseren Dozenten, die sehr nett waren und uns den eher „trockenen Stoff“ so interessant wie möglich beigebracht haben.  Schwerpunkte des Seminars waren die Geldanlage in Wertpapieren, Aktien und Investmentfonds.

Aber auch unsere Mitschüler, die von unterschiedlichen VR-Banken aus ganz Bayern kamen, waren wieder sehr nett.

Besonders genossen haben wir natürlich die vielen Pausen, in denen uns immer wieder leckere Mahlzeiten serviert wurden. ( 1-2 Kilo mehr auf der Waage sind nach dieser Woche Standard :-D )

Nach dem Unterricht gingen wir meistens ins Schwimmbad, Sauna oder ins Dampfbad um uns vom Lernstress zu erholen.

Am vorletzten (Do) und letzten Tag (Fr) wurden wir in Sachen Einmalanlage und regelmäßiges Sparen gecoacht. Jeder durfte selbst ein Beratungsgespräch führen. Dieses wurde gefilmt, um sich danach beim Beraten selbst mal sehen zu dürfen und mit einem Dozent über die Beratung zu sprechen.